Die satellite Story

Michael
19.02.2018 414 5:36 min

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und neigt dazu, Dinge als gegeben hinzunehmen. Das ist auch gut so, denn wenn man sich dauernd fragt „Warum eigentlich?“ kommt man ja auch zu nichts. Zum Glück gibt es aber Menschen, die sich doch mal was fragen. Und satellite ist die Antwort auf so eine Frage: „Warum ist meine Handynummer eigentlich immer an eine SIM-Karte gebunden? Und was könnte ich machen, wenn das nicht so wäre??“.

ALLER ANFANG IST SCHWER

Thilo Salmon, sipgate

 

Tatsächlich ist es acht Jahre her, dass sich Thilo Salmon diese Frage gestellt hat, die ihn seither auch nicht mehr losgelassen hat. Als einer der beiden Gründer von sipgate stellt er sich aber nicht nur solche Fragen, sondern hat auch die Möglichkeiten sie zu beantworten. Dass dafür ein sehr langer Atem notwendig sein würde wusste er allerdings nicht … doch der Reihe nach: Der erste Schritt zur Liberalisierung der Handynummer war sipgate one. Damit konnte man Anrufe auf eine Handynummer kostenlos zu beliebigen anderen Anschlüssen weiterleiten lassen. Da wir damals noch keine eigenen Handynummern vergeben konnten, haben wir Nummern mit der Vorwahl 01570 von Telogic gemietet.

Das Interesse von Kunden war da, doch gab es von Anfang an kräftigen Gegenwind der etablierten Telekommunikationsanbieter. Die sehen in einem virtuellen Mobilfunkprodukt wie sipgate one nämlich eine Gefahr für ihre Geschäftsmodelle. Leider können sie diese “Gefahr” sehr effektiv behindern, indem sie zum Beispiel deren Erreichbarkeit aus dem eigenen Netz erschweren. Was sie im Fall von sipgate one auch getan haben. Aus diesem und anderen Gründen mussten wir sipgate one Anfang 2013 einstellen. Dazu gibt es übrigens auch einen lesenswerten Blogartikel von Thilo.

JETZT ERST RECHT

Unabhängig von sipgate one hatten wir uns bereits bemüht, selbst als Mobilfunkanbieter auf den Markt zu kommen. Mit eigenen Nummern und eigenem Netz wollten wir uns unabhängig von Firmen wie Telogic machen. Dass dies nicht leicht würde war klar, doch die heftigen Blockaden von der BNetzA und den anderen Providern haben uns dennoch überrascht.

Zuerst haben wir gegen die BNetzA auf die Zuteilung von IMSIs klagen müssen. Als wir dann MVNO (Mobile Virtual Network Provider) waren, hatten wir endlich eine eigene Nummerngasse mit der Vorwahl 01579 – diese war aber aus den Netzen der anderen Provider nicht erreichbar. Es waren zwei Jahre und diverse Klagen notwendig, um dies zu ändern. Ach ja, und die gegenseitige Portierung von Nummern wollten sie erst möglich machen, wenn unsere Systeme ausreichend getestet sind … es gab aber keine Bereitschaft diese Tests mit uns durchzuführen. Kafka hätte seine wahre Freude dran gehabt Mobilfunkanbieter in Deutschland zu werden.

DIE WENDE UND DER BEGINN VON ETWAS NEUEM

Schlußendlich haben wir uns durchgesetzt und sipgate ist seit Ende 2013 Mobilfunkanbieter mit uneingeschränkt erreichbaren Nummern, die auch portiert werden können. Wir integrieren Mobilfunk in unserer Cloud-Telefonanlage sipgate team und bieten mit simquadrat einen Handytarif für Privatkunden an. Für beides braucht man aber die SIM-Karte von sipgate. Was wurde also aus der Idee, die Handynummer von der SIM-Karte zu trennen?

Wir haben nur auf den richtigen Zeitpunkt gewartet und der ist jetzt! Von der BNetzA gab es grünes Licht, aber auch eine Bedingung: Wir mussten eine eigenständige Telefongesellschaft für satellite gründen. Und obwohl wir ja wussten worauf wir uns da einlassen, haben wir genau dies getan. Jetzt sind wir der einzige Anbieter in Deutschland, der eine Handynummer unabhängig von der SIM-Karte anbieten kann.

Schnell hat sich dann ein motiviertes Team zusammengefunden, das satellite bauen konnte und dann allen Menschen erklären sollte, warum man seine Handynummer von der SIM-Karte trennen will. Mehr war doch nicht nötig … hofften wir. Aber anders als bei unserer ersten Mobilfunkgesellschaft wollte die Telekom diesmal nicht die anderen Provider mit unserer neuen Gesellschaft zusammenschalten (begleitender Artikel bei Golem.de). Die neue Vorwahl 015678 wäre also nur aus dem Telekom-Netz erreichbar (denn dazu ist die Telekom verpflichtet), aber Kunden der anderen Provider können uns nicht anrufen. Gespräche von satellite würden zwar zugestellt, aber das reicht uns natürlich nicht. Also wieder mal die Ärmel hochkrempeln und mit allen Telefongesellschaften individuelle Verträge abschließen. Dabei ist es ausnahmsweise mal ein Vorteil, dass der Mobilfunkmarkt in Deutschland von nur drei Firmen beherrscht wird. Mittlerweile sind wir mit der Telekom, Telefónica und Vodafone verbunden und haben faktisch 100% Mobilfunkerreichbarkeit in Deutschland. Es fehlen zwar noch einige Festnetzanbieter und eine umfassende Lösung für die internationale Erreichbarkeit, aber wir sehen das Licht am Ende des Tunnels.

 

 

WOFÜR TUN WIR DAS ALLES?

Ja, wofür eigentlich der ganze Streß :) Zum Teil ist die Antwort ähnlich wie bei der Frage warum man auf dem Mount Everest klettert. Weil wir es können! Der deutliche wichtigere Grund lautet aber: Es ist Zeit. Beim Festnetz ist der Wechsel zu VoIP im vollen Gange und mit dem Start von 5G wird auch der Mobilfunk komplett IP-basiert. Tschüss ISDN, Tschüss GSM und Hallo Zukunft. Aber: Die Vergangenheit hat gezeigt, dass die Mobilfunkanbieter in Deutschland wenig Interesse haben, technische Innovationen umzusetzen. Stattdessen “optimieren” sie viel lieber die Tarifschraube oder bündeln Leistungen wie Rufnummer, Erreichbarkeit und Flexibilität, um Kunden an sich zu binden.

Für uns ist das die Chance, mit satellite früh zu starten und diejenigen zu begeistern, die mehr wollen als günstigere Tarife und automatisch alle zwei Jahre ein neues Handy. Mit satellite haben wir die Möglichkeit nahezu alles umzusetzen, was technisch möglich ist, und das ist eine Menge. Was genau das am Ende sein wird, wissen wir nicht … aber genau darauf haben wir Lust und du hoffentlich auch.

satellite ist kein Spaßprojekt auch wenn es Spaß macht. Wir meinen das ernst und arbeiten seit 2016 in Vollzeit daran. Wir haben uns quasi als Start-Up innerhalb von sipgate gegründet und sind komplett autark, können aber auf alle Ressourcen und die Erfahrung von sipgate zugreifen. Unsere Nutzer sind kritisch, aber begeistert und scheinen sich auch zu fragen: „Warum eigentlich nicht?“.

414 Kommentare


Andreas Eberhard:

Hallo, leider kann ich die App in der Schweiz nicht gebrauchen. Gibt es da Licht am Horizont oder ist was vorgesehen.
Besten Dank.
Res24

antworten

    Chris Suermann:

    Hello,

    Ich wohne in Suedspanien. Gibt es eine Moeglichkeit, auch hier ueber Satellite zu telefonieren !
    Andalusiche Gruesse ,
    Chris

    Melanie:

    Es ist völlig egal, wo auf der Welt du gerade bist! Sobald du eine uneingeschränkte Internetverbindung hast, kannst du mit satellite telefonieren – nach Deutschland und in 63 weitere Länder: https://satellite.me/laender Für Anrufer aus Deutschland bist du auch in Spanien und sowieso weltweit erreichbar. Allerdings vergeben wir deutsche Handynummern und die darf man nur Personen zuteilen, die einen Wohnsitz in Deutschland haben. Eine spanische Adresse können wir daher leider nicht verifizieren. Wir haben die Ambitionen, mit satellite international zu werden. Aber wann dies soweit ist, kann ich wirklich noch nicht sagen.

Fabio Bregulla:

Hallo, ist es technisch Umsetzbar, dass der Absender einer SMS eine Benachrichtigung erhält, wenn der Satellite Nutzer keine SMS empfangen kann? Prinzipiell würde mir das für den Umstieg reichen. Ich fühle mich als Empfänger sonst unwohl. Es kommt ja höchstens einmal im Jahr vor aber dann möchte ich das zum. wissen.

antworten

    Melanie:

    Grundsätzlich werden P2P-SMS („person to person“) anders standardisiert. Dadurch schaffen die SMS gar nicht erst den Weg von einem anderen Netzbetreiber zu uns – und die SMS wird nur ins Leere versendet. Aus diesem Grund haben wir keine Möglichkeit, den Absender über die Fehlzustellung zu informieren. :/ Mehr über das große Thema SMS findest du übrigens hier: https://www.satellite.me/blog/sms-empfang-bei-satellite-so-werden-wir-das-schaffen

Mohamed Zaza:

Hallo, ich bin von der Idee, Ihrer Erfolgsgeschichte und der Service sehr begeistert! Kann man die Apps ohne SIM Karte verwenden, um Anrufe durchzuführen?
Vielen Dank!

antworten

    Melanie:

    Das freut uns! :) Um deine Frage zu beantworten: Mit satellite erhältst du von uns eine App für VoIP-Telefonie (lang: “Voice over IP”). Zum Telefonieren benötigst du eine Datenverbindung, weil diese Telefonie über das Internet läuft. Es reicht daher auch aus, wenn du im WLAN eingebucht bist.

Nils Elsner:

Frage:
Wie wollt ihr den Notruf gewährleisten, wenn ihr nächstes Jahr den Dienst bzw. das Feature „Mobile Daten“ anbietet? Um einen Notruf abzusetzen muss doch eine SIM Karte vorhanden sein. Kann man dann wirklich komplett auf die SIM Karte verzichten?

siehe AGB Punkt 2.2.3.
Notrufe über die Rufnummern 110 und 112 sind über satellite nicht möglich. Wenn der Kunde eine Notrufnummer über die App wählt, erfolgt ein Weiterleitung zur nativen Telefonie. Nachdem der Kunde diese Weiterleitung bestätigt hat, wird die Notrufnummer automatisch angerufen.

antworten

    Melanie:

    Genau darüber werden wir uns bei der Entwicklung der Datenpakete natürlich auch Gedanken machen.

    Benjamin:

    Hier wäre der schritt hin zur esim großartig, auch wenn das nicht dem aktuellen Konzept von satellite entspricht.

Karsten:

Liebes Sipgate Team, habt Ihr geplant, dass Satellite auch aus Nordmacedonien und dem Kosovo funktionieren wird? Danke Euch.

antworten

    Melanie:

    Genau genommen geht Anrufe mit satellite AUS Nordmacedonien und dem Kosovo schon heute. Denn es ist völlig egal, wo auf der Welt du gerade bist! Sobald du eine uneingeschränkte Internetverbindung hast, kannst du mit satellite telefonieren – nach Deutschland und in 63 weitere Länder.

    Wenn du aber Anrufe IN diese beide Länder meinst: Wir haben die Ambitionen, mit satellite immer internationaler zu werden. Dass du noch nicht in die ganze Welt anrufen kannst, hat mit vielen rechtlichen Eigenschaften der Telekommunikationsbranche und zu hohen Terminierungsentgelten für eine kostenlose Telefonie-App zu tun: https://www.satellite.me/blog/ins-ausland-telefonieren-mit-satellite-darum-sind-aktuell-64-laender-erreichbar-und-andere-nicht Wann, und ob neue Länder hinzukommen, können wir daher heute noch nicht sagen.

Weber Jürgen:

Guten Morgen, ich wollte meine Liste der geführten Telefonate löschen habe jedoch keine Möglichkeit gefunden. Haben sie mir einen Tipp wie es funktioniert?
Im Voraus herzlichen Dank

antworten

    Melanie:

    Das geht ganz einfach: Mit einem Swipe/Wisch nach links löschst du einen ganzen Thread in deiner Inbox. Oder du wechselst in die Detailansicht und entfernst einzelne Einträge.

E. Keller:

Hallo,
könnte ich auch ohne W-Lan telefonieren. Um die elektromagnetische Strahlen zu minimieren, wegen meiner Elektromagnetischer Sensibilität?
Oder kann ich dazu die neue VCL-Lichttechnik nutzen, das vertrage ich ?

antworten

    Werner:

    Mobil mit einer Daten Sim Karte – egal von welchem Anbieter – kann Du auch mit der Sipgate Satellite App telefonieren, Du brauchst nicht unbedingt W-Lan dazu.
    Probier es doch einfach aus ob mit der VCL Lichttechnik funktioniert, dann berichte hier darüber. VCL Lichttechnik wird wohl eher als Ersatz für WLAN sein, nicht für mobile Daten. Ich habe allerdings keine Ahnung ob das funktioniet der VCL Lichttechnik oder ob das alles noch im Probestation ist. Probiere es aus und berichte hier, schlage ich vor.

Gerd:

Hallo, da über satellite noch keine SmS empfangen werden können, sind auch keine mobile TANs (bei Mitnahme der eigenen Handynummer) empfangbar?

antworten

Franz Zimmermann:

Ich habe schon seit einigen Monaten die Satellite App auf meinem Handy. Da ich sehr viel unterwegs bin ist Satellite für mich mega praktisch. Leider habe ich eine Hürde noch nicht überwunden. Ich sehe nicht, wer mich angerufen hat. erst beim Rückruf kann ich den Namen des Anrufers sehen.
Das gleiche Problem, wenn ich anrufen will, ich kann mein Adressbuch nicht sehen. Und somit ist Satellite für mich sehr umständig,
Was kann ich machen, um in mein Adressbuch zu kommen?
Bitte um Hilfe

antworten

    Jan:

    Versuch am besten einmal, über die Systemeinstellungen die Freigabe von satellite auf dein Adressbuch zu deaktivieren und neu zu vergeben. In der Regel sollte das schon helfen! Falls es nicht klappt, schreib uns am besten über help@satellite.me, dann begeben wir uns mal auf Spurensuche! :)

Jörg:

Warum funktioniert nicht satellite in der schweiz

antworten

Jürgen Bühringer:

Wollte Satellite auf meinem Handy installieren, Es kommt aber immer die Fehlermeldung: Du kannst Satellite nur mit einem Satellite Account nutzen“
Was bedeutet das? Sipgate sollte doch auf mehreren Geräten funktionieren? Mein altes Handy sollte noch eine Weile bestehen bleiben!

antworten

    Jan:

    Meine Vermutung ist, dass du dich mit der falschen E-Mail-Adresse versuchst anzumelden – kann das sein? Denn die von dir genannte Meldung erhalten nur Kunden, die ein anderes sipgate Produkt nutzen und sich versehentlich versuchen, mit der dazugehörigen E-Mail-Adresse anzumelden.

    Falls das übrigens bei dir der Fall ist: satellite und die anderen sipgate Produkte nutzen zwar die gleiche Datenbank, können aber aktuell nicht verbunden werden. Dass man mit einer E-Mail-Adresse nicht mehrere Produkte verwalten kann, finden wir auch nicht sehr bequem. Wir stecken unsere Energie aber derzeit voll in die App und stabile Telefonie. Die Mehr-Account-Verwaltung steht schon auf unserer ToDo-Liste und werden wir zukünftig angehen. Wann das soweit ist, können wir aber heute noch nicht sagen.

    Ich hoffe, diese Info hilft dir weiter. Wenn nicht, schick uns gerne mal eine Mail an help@satellite.me mit deiner satellite Nummer und wir schauen mal nach, welche Mailadresse zugeordnet ist.

Lutz-Benito Steenbock:

Hallo habe mein Smartphone neu aufgesetzt und den CODE nicht mehr.
Können sie mir einen neuen CODE schicken
015678736981

antworten

    Jan:

    Meine Vermutung ist, dass du nach dem Neustart der App auf “Starten” geklickt hast. Mit diesem Button erstellst du einen neuen Account und bekommst auch eine neue Rufnummer von uns. Wenn du dich in einen bestehenden Account einloggen möchtest, musst du im Startscreen auf “Anmelden” bzw. „Login“ klicken. Dann kannst du dich mit deinen Zugangsdaten anmelden. Schick uns gerne mal eine Mail mit deiner satellite Nummer an help@satellite.me, dann können wir überprüfen, welche Mailadresse zu dem Account gehört. :)

ME:

Hallo,
an welcher Stelle kann ich meine persönlichen Daten, die ich bei der Installation hinterlegt habe ansehen? Habe jetzt nur Zugang zu meinem Namen und E-Mail-Adresse. Ihr habt aber sicher noch mehr hinterlegt, wie z.B. mein Geburtsdatum? Viele Grüße

antworten

    Jan:

    Genau, neben deinem Namen und deiner Mailadresse haben wir noch dein Geburtsdatum und für die Verifizierung deine Adresse hinterlegt. Aktuell kannst du die Daten noch nicht selbst verwalten – Wenn du aber möchtest, dass wir die Daten ändern, schreib uns gerne einfach eine Mail an help@satellite.me. :)

Erik Hillgarter:

Sehr interessantes Konzept [setzt genau dort an, wo Skype & Co. Ihren Kundenverrat begonnen haben]! … Ich wüsste nun gerne: gibt es ein Ö Pendant zu Ihnen [oder lässt sich das mit dem dt. Wohnsitz sonst irgend umgehen]? Der Witz ist: hause auch noch ganz in der Nähe von Lindau (Bodensee); das macht solcherlei Ausschlusskriterien besonders bitter …

antworten

    Melanie:

    Danke. :) Und in deinem Fall ist es natürlich wirklich schade, aber wir vergeben bei satellite ja echte, deutsche Handynummern. Und die darf man nur Personen zuteilen, die einen Wohnsitz in Deutschland haben. Deswegen müssen wir – nach rechtlichen Vorgaben der BNtzA – die Meldeadresse abfragen und über den Brief-Code bestätigen. Wir haben natürlich die Ambitionen, mit satellite international zu werden und würden die App auch supergerne bei unseren direkten Nachbarn anbieten. Aber wann dies soweit ist, kann ich wirklich noch nicht sagen.

Stoni:

Zur Zeit ist leider Südafrika nicht aufgeführt. Gibt es hier Bestrebungen, dass man auch dort Satellite nutzen kann?

antworten

Hauschild Frank:

Hallo / ich nutze seit 2 Wochen satelliet. ist super. Aber unter der Nummer 008613112869241 die ich anrufe meldet sich manchmal die angerufene Person. (Der Aufenthaltsort ist China) das ist super. Meistens aber ein ganz andere Person die mich nicht versteht. Frage wie ist das möglich. Was mache ich falsch? Wo kann ich den Tarif für unbegrenzt hinzubuchen. bitte dringend um info besser rückruf 0177 730 27 63 Mfg Hauschild

antworten

    Melanie:

    Kann es vielleicht einfach sein, dass du beim Wählen der Nummer versehentlich einen Zahlendreher hast? Oder es sich um eine Festnetznummer handelt, an denen auch andere Personen das Gespräch entgegennehmen können?

    satellite Plus kannst du übrigens ganz einfach über die Einstellungen in der App buchen: Die Abrechnung der 4,99€ im Monat wird dann je nach Betriebssystem entweder über den App Store oder den Play Store durchgeführt.

Uli M.:

Ihr seid Spitze, wisst ihr das? – Ja, ihr wisst das schon, aber ich sage es ieber nochmals ausdrücklich.
Jedem, dem ich diese Apps empfehle ist begeistert davon. Den Wehmutstropfen SMS lässt sich leicht verschmerzen, im Zeitalter von Dual-SIM Smartphones und einer zusätzlichen auslöndischen Sim-Card.

Also weiter so, bleibt innovativ. Wir alle sind gespannt darauf.

antworten

Reinhrd Meka:

Ist es möglich unter win 10 eine sipgate-app laufen zu lassen.
Ist in dieser Richtung etwas geplant?

Besteht die Möglichkeit eingehende Anrufe zu erkennen, die vom Absender mit einer anderen Absenderrufnummer versehen wurden, zu erkennen?

antworten

Karl:

Ich habe ein Telephon ohne Google, d.h. ohne Playstore etc. Gibt es Eure App auch woanders? Ich würde wie viele andere Satellite gerne nutzen, aber leider ist dies auf freien Appstores nicht vorhanden (F-Droid o.ä.) Danke

antworten

    Melanie:

    satellite gibt es aktuell nicht für Custom ROMs, denn diese Android-Distributionen sind dafür ausgelegt, ohne Google Dienste zu funktionieren. Wir nutzen diese Dienste jedoch in der App und ohne den Google Stack ist die App nicht nutzbar. Daher verbreiten wir die APK auch nur über den Google Play Store, da der Google Stack Voraussetzung ist. Ich will nicht ausschließen, dass wir uns in Zukunft davon lösen, aber es erscheint zum aktuellen Zeitpunkt sehr unwahrscheinlich.

    Karl:

    ich bezweifle dass dies nur mit dem Google Stack und nicht mit anderen custom Roms geht. Viele haben Teile des Google Stacks, ohne freiwillig und ohne Not unnötige Teile an Google anzuvertrauen bzw zu verkaufen. Ich ermutige Euch z.B. für eine gängige Distribution wie Lineage OS die APP bereitzustellen!

wieso-werde-sowieso-nicht-ueber-antworten-benachrichtigt:

Alles klar. Damit (Google, was ihr leider verschwiegen habt bis auf Nachfrage) ist Eure App leider unbrauchbar bzw diqualifiziert. Schade. Wäre eine gute Idee gewesen.

antworten

    Werner:

    Wenn dann sollte ndie Sipgate Satellite App nicht nur für Lineage OS die App bereitstellen sondern auch für alle anderen Costom Roms, sowie für den AMAZON App Store. Natürlich nur soweit technisch machbar und möglich ist. Für unser Amazon Tablett 10 Zoll wäre das eine nette Zugabe. Zugegebenerweise ist das für uns aber nicht so wichtig. Hauptsache auf Google Android Smartphones mit dem Google Play Store läuft die Sipgate Satellite App. Für die neuesten Huawei Geräte – ohne Google App Store – ist die Sipgate Satellite App leider auch nicht nutzbar. Apple Geräte nutzen wir nicht.

Schreibe einen Kommentar zu Karsten Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.