SMS-Empfang bei satellite – so werden wir das schaffen

Marcel
03.12.2019 158 5:05 min

Es ist das mit Abstand meistgewünschte Feature bei satellite: Der Empfang von SMS. Kein Wunder, schließlich soll satellite ein vollwertiges Mobilfunkprodukt sein und dazu gehören SMS einfach dazu – auch noch im Jahr 2021.

Es gibt immer mehr Möglichkeiten SMS zu umgehen – und in vielen Fällen ist das sogar sinnvoll. Zum Beispiel ist es keine gute Idee, TANs per SMS zu empfangen. Für die private Kommunikation empfiehlt sich grundsätzlich ein Messenger mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Doch in vielen Fällen ist die SMS noch immer alternativlos.

Bei satellite sollen A2P-SMS auf jeden Fall funktionieren. Das sind automatisch verschickte SMS, die von Firmen zur Verifizierung oder für Benachrichtigungen genutzt werden. Schon Mitte 2018 wollten wir diesen Service anbieten und haben die dafür notwendige Technik aufgebaut. Das war sogar noch bevor wir die Arbeit an der Android-App aufgenommen haben – ihr seht also, wie wichtig der SMS-Empfang für uns ist.

Warum kommen die SMS dann immer noch nicht an?

Was das Problem beim SMS-Empfang ist

SMS funktionieren nicht wie Emails. Wer als Provider seine “SMS-Tore” öffnet, bekommt zunächst mal: nichts! Damit SMS empfangen werden können, muss man mit jedem Anbieter der SMS verschickt, einen Vertrag abschließen. Das liegt daran, dass beim SMS-Versand Geldbeträge zwischen den Beteiligten fließen. Daher gilt: Kein Vertrag, keine SMS.

Zum Glück verschicken die meisten Firmen ihre SMS nicht selber, sondern beauftragen einen Aggregator:

Von diesen Aggregatoren gibt es in Summe einige Dutzend und wir haben mit vielen von ihnen bereits Verträge geschlossen. Kompliziert wird es mit internationalen Aggregatoren. Diese fragen immer beim ursprünglichen Provider einer Handynummer an. Wenn die Handynummer aber nicht mehr beim ursprünglichen Anbieter liegt, sondern portiert wurde – zum Beispiel zu satellite – muss die Anfrage an den neuen Provider weitergeleitet werden.

Theoretisch kann der ursprüngliche Provider diese Anfrage aber einfach ignorieren. Das passiert normalerweise nicht – sonst würde das System nämlich zusammenbrechen. Im Fall von satellite torpedieren uns andere Provider aber und leiten diese Anfragen nicht weiter – und es gibt kein Gesetz, das sie darin hindert. Warum sie das tun ist nicht ganz klar, aber es hat vermutlich etwas damit zu tun, dass sie uns als Mitbewerber sehen und uns nur dann helfen, wenn sie dazu gezwungen sind. Aber das kennen wir schon und haben in anderen Fällen bereits Lösungen gefunden. Leider dauert das etwas länger.

Richtig unübersichtlich wird es, wenn die Absender-Firmen verschiedene Wege für den SMS-Versand nutzen. Die erste SMS auf diese Art, die zweite ganz anderes – oder sie wechseln den Aggregator komplett, und das sogar regelmäßig.

Schön und gut (oder eben nicht), aber was müssen wir nun tun? Kurz gesagt: “Klinken putzen”. Mit Leuten sprechen, verhandeln und Verträge abschließen. Dadurch wird Stück für Stück der SMS-Empfang zuverlässiger.

Unser Problem dabei: Es gibt keine zentrale Stelle die uns sagt, welcher Dienst mit welchem Aggregator SMS verschickt. Wir wissen also nicht, mit wem wir sprechen müssen. Das bekommen wir nur durch Testen heraus.

satellite Nutzer helfen uns beim SMS-Alpha-Test

Wie die Schaubilder oben zeigen, ist es sehr aufwändig, den SMS-Empfang zu testen. Es gibt zig Konstellationen und dadurch können SMS vom selben Anbieter bei einem satellite Nutzer ankommen und beim anderen nicht. Der SMS-Alpha-Test hilft uns, möglichst viele Konstellationen zu testen. So bekommen wir ein vollständiges Bild von der aktuellen Situation und wissen genau, mit wem wir sprechen müssen. Also: Je mehr Feedback, desto besser.

Beim Community Treffen am 28. November 2019 haben wir die ersten Alpha-Tester freigeschaltet und sammeln seitdem Feedback – das können die Tester direkt über die App tun. Voraussichtlich werden wir den Test in Zukunft auch auf weitere Nutzer ausweiten. Aktuell helfen uns über 2000 Personen im Alpha-Test, die verbleibenden “Lücken” beim SMS-Empfang zu finden. Wie lange diese Testphase dauert und wann SMS für alle Nutzer zuverlässig zugestellt werden können, wissen wir erst nach der (hoffentlich erfolgreichen) Testphase.

Im September 2020 sehen die bisherigen Ergebnisse übrigens wie folgt aus: Insgesamt sind bisher über 4.800 Tests von uns ausgewertet wurden. 36 % der SMS konnten erfolgreich empfangen werden. Die Erfolgsquote ist bei portierten Nummern höher (41%) als bei originären satellite Nummern (32%). Diese zehn Dienste wurden am häufigsten getestet (inkl. Zustellrate): Paypal (87%), WhatsApp (7%), Google (14%), Amazon (25%), Apple (57%), Telegram (72%), Microsoft (60%), Facebook (0%), N26 (0%) und DHL (94%).

Warum haben andere Provider nicht das gleiche Problem?

Keiner der anderen Provider muss das Thema SMS heute noch neu an den Start bringen – die Netzbetreiber sind seit Ewigkeiten am Markt und ihre SMS-Infrastruktur ist über Jahrzehnte gewachsen. Doch satellite macht vieles so neu und anders, dass wir für die App eine eigene Telefongesellschaft gründen mussten. Obwohl sipgate – die Firma hinter satellite – seit Jahren Mobilfunk anbietet, müssen wir also für manche Themen “von Vorne beginnen” und Neuland erschließen. Selbst bei etwas so Angestaubtem wie SMS. Denn wir sind die Ersten, die SMS ausschließlich per Internet übertragen werden.

Doch keine Sorge: Bei der telefonischen Erreichbarkeit standen wir vor ähnlichen Herausforderungen. Zum Start von satellite waren wir noch nicht von Vodafone und Telekom aus erreichbar. Doch innerhalb kurzer Zeit haben wir das aufgebaut, wofür andere Provider Jahre benötigten. Schon nach wenigen Monaten hatten wir Verträge mit knapp 50 Netzen abgeschlossen und waren aus nahezu allen deutschen Netzen erreichbar. Hartnäckig sein können wir.

Wir sind also zuversichtlich: SMS und satellite, das wird was! Und dank eurer Hilfe dauert es hoffentlich auch nicht mehr lange :)

158 Kommentare


Wolfgang Kubsch:

Hi, eigentlich wollte ich schon lange zu euch stoßen. Würde auch gerne satellite Plus abschließen, aber da die SMS Übertragung nicht funktioniert halte ich mich zurück. Gibt es schon einen Termin, wann die SMS Übermittlung klappt? Ich habe euch schon viele male gesendet, dass das mit PayPal nicht klappt. Bis heute sehe ich keinen Fortschritt. Wenn Ihr mehr zahlende Kunden wollt, solltet ihr das Thema zum Abschluss bringen. Die Besten Grüße Wolfgang

antworten

    Steffi:

    Hi Wolfgang,
    ein Rollout des Features macht nur Sinn, wenn 100% der Verifizierungs-SMS auf satellite ankommen – das funktioniert noch nicht. Wir können dir daher auch keinen Termin nennen.
    Viele Grüße
    Steffi

    Andy:

    Sehe ich genauso. Ich muss mich bald entscheiden zwischen satellite+ und Vodafone.

Weckmüller Gertrud:

Schade das es so eine Baustelle ist. Muss bzw. sollte dann auch Weltweit oder in meinem Land einwandfrei funktionieren, das ich mich bei http://www.apple.com registrieren darf oder Outlook usw.

antworten

Christian:

Was ich nicht ganz verstehe, bei Simquadrat ging doch SMS damals (oder habe ich das falsch im Kopf)?

antworten

    Steffi:

    Hi Christian,
    der SMS Versand funktioniert bei simquadrat auch heute noch. :)
    satellite und simquadrat sind ganz verschiedene Produkte und basieren nicht auf der gleichen Technologie. Du kannst sie also nicht vergleichen.
    Wie Marcel schon sagt: „Doch satellite macht vieles so neu und anders […] Denn wir sind die Ersten, die SMS ausschließlich per Internet übertragen werden.“
    Beste Grüße
    Steffi

    Knut:

    Ich verstehe eines auch nicht. Wiso nicht einfach schauen mit wem man bei simquadrat Verträge abgeschlossen hat und dann alle nacheinander abklappern. Dann müssten die SMS auch bei satellite ankommen – und vermutlich auch die privat zu privat…

    Kevin:

    Hi Knut,
    wie Steffi schon sagt: satellite und simquadrat sind ganz verschiedene Produkte und basieren nicht auf der gleichen Technologie und sind nicht vergleichbar.
    Bei uns werden die SMS ausschließlich per Internet übertragen.
    Viele Grüße
    Kevin

Marco:

Hey, gibt es eigentlich neuere Statistiken zum SMS-Empfang?
Die gennanten sind ja auch schon wieder fast ein Jahr alt, in der Zeit hat sich ja sicher was getan :)

antworten

    Kevin:

    Hi Marco,
    wir analysieren das SMS-Feedback weiterhin regelmäßig. Bei der Statistik hat sich aber nichts grundlegend geändert. Deswegen gibt es aktuell noch kein Update. Wir bleiben aber sicher dran.
    Viele Grüße
    Kevin

Jens:

1&1 ist gerade dabei, ein völlig neues Mobilfunknetz aufzubauen. Die müssten ja dann mit SMS die gleichen Probleme wie ihr haben. Ich bin gepannt, bei wem zuerst SMS funktionieren.

antworten

    Tara:

    Hi Jens,

    wie Marcel oben schreibt, können andere Anbieter – auch 1&1 – auf die bestehende Infrastruktur der großen Netzbetreiber für die SMS Zustellung zurückgreifen. Gerade arbeitet 1&1 am Ausbau eines eigenen 5G und LTE Datennetzes. Mit dem SMS Thema ist das also nicht vergleichbar.

    Liebe Grüße,
    Tara

Jens:

Hallo Tara,

vielen Dank für die Rückmeldung. Es ist bedauerlich, dass es hier keinen (sichtbaren) Fortschritt gibt. Ihr seid da nun schon über drei Jahre dran und ich zweifle, dass das überhaupt noch mal wird.
Ich brauche SMS für den Login bei meiner Krankenkasse, für mTANs der Kreditkarten (PSD2) usw. – solange das nicht klappt, kann Satellite für mich nie mehr als ein selten genutztes „Spielkonto“ sein, da ich sowieso immer noch eine „richtige“ Handynummer brauche – über die ich dann auch gleich den Rest machen kann.

antworten

Werner:

Jens ich gehe davon aus, dass du Sipgate Satellite App nicht nur im WLAN sondern auch mobil nutzt. Bei Daten Sim Karten funktionieren auch SMS im Eingang und im Ausgang. Was spricht dagegen, die Daten Sim, die du sicherlich auch nutzt, für den SMS Empfang zu nutzen? Meines Erachtens dürfte das kein Problem darstellen. Wenn ich etwas dabei übersehen habe, kannst Du mich gerne darüber aufklären.

antworten

Uwe:

Hallo,

wollte mich nur anschließen. Wäre schon lange zu Euch gewechselt, wenn ich sicher sein könnte, nicht durch den Nichtempfang von Bestätigungs-SMS nicht mehr an wichtige Sachen heranzukommen. – Das ist sehr schade.

antworten

    Werner:

    Uwe falls du Sipgate Satellite App nicht nur im WLAN sondern oder auch mit mobilen Daten nutzt, benötigst du dazu zumindest eine Daten Sim Karte. Auch Daten Sim Karten unterstützen SMS Versand und Empfang. Was spricht dagegen die Sim Karte die du für mobile Daten nutzt für den SMS Empfang zu nutzen? Wenn ich dabei etwas übersehen sollte das dagegen spricht, würde ich mich über Aufklärung freuen. Danke im Voraus.

Konrad:

> ein Rollout des Features macht nur Sinn, wenn 100% der Verifizierungs-SMS auf satellite ankommen

Das sehe ich anders. Aktuell kommen 0% an, d.h. ein allgemeines Rollout selbst mit der unzuverlässigen Zustellung wäre eine Verbesserung des Status Quo.

antworten

Schreibe einen Kommentar zu Michael Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.