Ins Ausland telefonieren mit satellite

Melanie
14.11.2019 83 3:45 min

Mit satellite telefonierst du aktuell in 63 Länder auf der ganzen Welt. Das ist ziemlich beeindruckend, oder? Nichtsdestotrotz bekommen wir häufig Nachrichten von Nutzern, die Ländern vermissen und einzelne Länder nachfragen – allen voran unser Nachbarland Schweiz und die Türkei. Wir können absolut verstehen, dass man auch dort gerne Familie und Freunde anrufen möchte!

Mit meinem Kollegen Percy Christensen habe ich über die Länderliste von satellite gesprochen. (Treue satellite Fans haben das Interview bestimmt im Podcast gehört :)) Percy ist Carrier Manager bei sipgate und erklärt in diesem Interview, warum man mit satellite in manche Länder telefonieren kann und in andere (noch) nicht.

Im August konnten wir der satellite Länderliste neun neue Länder hinzufügen. Warum ging das?

Percy: Das ging, weil wir diese Länder relativ günstig einkaufen können. Dazu muss man wissen, dass wir prinzipiell für jeden Anruf, den ein satellite Nutzer tätigt, an das andere, angerufene Netz Geld bezahlen müssen.

Sind das die sogenannten „Terminierungsentgelte“?

Percy: Ja richtig. Die Terminierungsentgelte sind Entgelte, die sich Netzbetreiber untereinander für die Terminierung des Anrufs bezahlen müssen – also um den Anruf zu dem angerufenen Kunden zu bringen. Es gibt sie in verschiedenen Varianten.

Innerhalb Europas und in manchen anderen Staaten sind sie reguliert. Aber es gibt sie auch in komplett unreguliert und dann in beliebiger Höhe. Dann unterscheiden sich die Terminierungsentgelte je nach Land sehr drastisch in ihrer Höhe. Es gibt Länder, da zahlen wir zweistellige Cent-Beträge pro Minute, um einen Anruf dort hinbringen zu können.

Was bedeutet das für satellite?

Percy: Wir haben uns für satellite die Kosten für alle Länder dieser Welt angesehen und einen Maximalbetrag pro Minute bestimmt, den wir bereit sind auszugeben. Man darf nicht vergessen, dass satellite ja ein kostenloses Angebot mit 100 Freiminuten im Monat ist. Und genau deswegen können wir eben nur Länder rechtfertigen, in die dieser Cent-Betrag pro Minute nicht überschritten wird.

Das sind ja aber schon deutlich mehr Länder als bei einem „herkömmlichen“ Telefonie-Angebot. Damit hat satellite ein ganz großes Alleinstellungsmerkmal. Denn mit dieser Telefonie-App sind Länder kostenlos erreichbar, in die man woanders wahrscheinlich Euro-Beträge pro Minute bezahlt.

Habe ich es richtig verstanden, dass die Terminierungsentgelte nicht stabil sind sondern sich immer wieder ändern? Bedeutet das im Zweifelsfall auch, dass Länder, die man heute mit satellite anrufen kann, vielleicht irgendwann wegfallen?

Percy: Genau. Die Terminierungsentgelte sind ein dynamisches System. Wir haben aktuell eine zweistellige Anzahl von Zusammenschaltungen sowohl mit Netzbetreibern, die echte Endkunden haben – die sogenannten „Teilnehmernetzbetreiber“. Aber auch mit „Transitnetzbetreibern“, deren Aufgabe es ist, zwischen Teilnehmernetzbetreibern die Anrufe zu vermitteln. Die schicken uns mehrfach in der Woche, manchmal sogar mehrfach täglich Preislisten.

Wir schauen uns die Listen an und verfolgen die Preisentwicklung über einen längeren Zeitraum. Bleiben die Terminierungsentgelte recht stabil, fügen wir neue Länder zu satellite hinzu. Aber nur, wenn wir wirklich sicher sind. Denn wenn wir die neuen Länder nach drei Wochen wieder entfernen müssten, weil bei uns die Kosten explodieren, wäre das für den satellite Nutzer ja ziemlich doof.

Das ist ja bisher glücklicherweise noch nicht passiert … Am Ende noch eine Frage, die unsere Nutzer häufig stellen: Anrufe in die Schweiz und die Türkei? Führen also die zu hohen Terminierungsentgelte dazu, dass Anrufe in diese beiden Länder einfach nicht möglich sind?

Percy: Ja, im Moment ist es leider tatsächlich genau so. Wir zahlen in beide Länder einen zweistelligen Cent-Betrag pro Minute. Und das können wir betriebswirtschaftlich einfach nicht rechtfertigen. Wir haben mit satellite ja ein Angebot, das nicht nur ein paar Monate bestehen soll. Sondern wir planen, die App langfristig im Markt zu halten und jedem Nutzer jeden Monat 100 Freiminuten zu schenken. Und das können wir eben nur machen, wenn sich das Ganze auch für uns rechnet und wir nicht riesige Kosten haben.

Danke für das Interview, Percy.

Percy: Immer wieder gerne.

83 Kommentare


Dimo:

Wenn ich mit Satellite aus einem Land, das nicht in der Satellite-Liste ist, nach Deutschland & diese 64 Länder anrufe, verhält es sich so, als ob ich aus Deutschland anrufen würde?

antworten

    Melanie:

    Ja, denn technisch gesehen befindet sich dein satellite Account immer in Deutschland.

Dimo:

Ist Russland geplant, in die Satellite-Liste aufgenommen zu werden? Immerhin ist es das größte Land der Welt.

antworten

    Melanie:

    Eigentlich steht die Antwort auf deine Frage in diesem Blogartikel. ;) Im Prinzip würden wir gerne jedes Land der Welt auf die Länderliste packen. Aber leider verhindern das die zu hohen Terminierungsentgelten für Telefonate mit einer kostenlosen Mobilfunk-App. Wann, und ob Russland also irgendwann hinzukommt, hängt von der Entwicklung dieser Entgelte ab und können wir heute entstprechend noch nicht sagen.

Christof:

Ich versuche mich in Italien zu registrieren, gebe meinen ZIP code ein, erhalte aber eine Fehlermeldung (Please check your internet connection and try again). Die Internet Verbindung ist vorhanden und arbeitet einwandfrei. Wo liegt das Problem?

antworten

    Melanie:

    Das können wir so spontan nicht sagen. Hast du es zwischenzeitlich mal mit einer anderen Datenverbindung versucht? Oder hat die Registrierung evtl. sogar schon geklappt? Falls nicht, melde dich bitte mal unter help@satellite.me

Thomas:

Sind die ersten 100 Minuten kostenlos wenn ich in die USA telefoniere?

antworten

    Claudia:

    Hey Thomas,
    satellite ist ein Freemium-Dienst. Das bedeutet, dass du jeden Monat 100 Freiminuten zum Telefonieren in alle deutschen Netze und in die Netze folgender Länder hast: https://www.satellite.me/laender
    In unserer Länderliste tauchen auch die USA auf – also lautet die Antwort auf deine Frage erfreulicherweise: Ja!
    Viele Grüße
    Claudia

Claudia:

Hallo Werner,
ich habe gesehen, dass du auch ein Supportticket bei uns eröffnet hast, das ich gerade beantwortet habe. Schau am besten gleich mal in deinen Mail-Posteingang.
Viele Grüße
Claudia

antworten

Ja ne oder:

Ist Georgien geplant, in die Satellite-Liste aufgenommen zu werden?

antworten

ko99999:

Ist Russland geplant, in die Satellite-Liste aufgenommen zu werden?

antworten

Melanie:

Weil in den Kommentaren immer mal wieder die Frage aufkommt, ob und wann einzelne Länder neu zu unserer Länderliste hinzukommen …

Wir haben natürlich die Ambitionen, mit satellite immer internationaler zu werden. Dass man noch nicht ganz einfach in die ganze Welt anrufen kann, hat mit den im Artikel beschriebenen zu hohen Terminierungsentgelten für Telefonate mit einer kostenlosen Mobilfunk-App zu tun.

Wann, und ob neue Länder hinzukommen, können wir also auch im Einzelfall nicht sagen, da es von der Preisentwicklung abhängt. Seid euch aber sicher: Bleiben die Terminierungsentgelte recht stabil, fügen wir neue Länder zu satellite hinzu.

antworten

Lobo:

Könnt ihr die Terminierungsentgelte für alle Länder hier veröffentlichten, dann hat man einen Überblick ob evtl meine Wunschländer bald hinzukommen.

antworten

Vera:

Verstehe ich das richtig: VON der Türkei NACH Deutschland kann man mit satellite telefonieren?

antworten

    Melanie:

    Genau richtig verstanden! :) Egal, wo auf der Welt du bist – mit satellite kannst du immer in die 64 Länder telefonieren.

ibrahim:

Hallo,
denken sie auch in nächster zeit Türkei auch in Ihre Länderliste auf zu nehmen? wen ja wann
danke

antworten

    Melanie:

    Viele satellite Nutzer haben den Wunsch, auch in die Türkei telefonieren zu wollen. Das ist für uns total nachvollziehbar. Aber wie der Artikel ja erklärt, verhindern das leider die hohen Terminierungsentgelte.

Dirk Böhnlein:

Ich kann das nicht ganz nachvollziehen: ich versuche VOM Ausland (nicht in der Länderliste) NACH Deutschland anzurufen, aber es kommt die Ansage: nicht genügend Guthaben vorhanden! Also geht es doch nicht so einfach!

antworten

    Claudia:

    Hallo Dirk,
    diese Ansage kommt, wenn du Nummern anrufst, die über satellite nicht erreichbar sind. Dabei handelt es sich um Rufnummern, die ein erhöhtes Terminierungsentgelt erfordern. Aus Kostengründen können wir deren Erreichbarkeit sowohl in der Free- als auch in der Plusversion nicht ermöglichen.
    Viele Grüße
    Claudia

Brown:

Ich würde es sehr schön finden wenn man den dienst auch in der Schweiz benutzen könnte.

antworten

Herbert Ramin:

Hallo Leute,
schön dass es Satellite gibt. Allerdings fehlen auf der Länderliste leider auch die Philippinen.
Nun meine Frage: Wenn ich mit meinem Handy, auf welchem die Satellite App installiert ist und somit mit meiner „deutschen Nummer“ auf den Philippinen bin, kann ich dann von dort eine deutsche Nummer anrufen, wenn diese sich in einem der 64 Länder auf der Länderliste befindet?

Beispiel: Ich befinde mich mit meinem Handy (mit Satellite App und deutscher Nummer) in Manila und möchte meinen Freund in Thailand anrufen, der dort Urlaub macht.

Funktioniert dies mit den 100 Freiminuten, bzw. danach, wenn ich Satellite plus habe?

antworten

    Claudia:

    Hallo Herbert,
    es ist völlig egal, wo auf der Welt du gerade bist! Sobald du eine uneingeschränkte Internetverbindung hast, kannst du mit satellite telefonieren – nach Deutschland und in 63 weitere Länder: https://satellite.me/laender
    Du kannst also mit deiner deutschen Rufnummer – auf den Philippinen – deinen Freund auf seiner deutschen Rufnummer in Thailand erreichen. Das funktioniert sowohl mit der Basis- als auch der Premiumversion. :)
    Viele Grüße
    Claudia

Selim:

Hallo,

ich wäre auch bereit im Monat 10€ zu bezahlen wenn die Türkei auch dabei wäre.

Im Jahr 2021 sollte dies möglich sein.

antworten

    Jan:

    Wir verstehen deinen Wunsch, mit satellite auch in die Türkei telefonieren zu wollen. Nur leider verhindern die hohen Terminierungsentgelte, dass wir Telefonate mit unserer kostenlosen Mobilfunk-App dorthin anbieten können.

    es ist moeglich:

    account neu erstellen, zugangsdaten an den in der türkei weiterleiten und anrufen,, gut is

Walter Osuala:

Anrufe nach Nigeria wurde eingestellt. Sehr bedauerlich dass man als treuer Kunde gar nicht informiert wurde. Sie meinen dass die Terminierungsentgelte sehr hoch geworden seien. Mein Vorschlag: wäre es nicht möglich dass Sie ein monatliches Paket im Satellite-Plus speziell für Nigeria anbieten? Dieses Paket muss dann die Höhe-Terminierungsentgelte decken. Die Freiheit die wir mit Satellite genießen gibt’s nirgendwo. Überlegen Sie es nochmal Nigeria aus die Länderliste zu entfernen denn ohne Nigeria werden Sie ein richtige Kunden-Fluss verlieren.

Gruß
Walter Osuala

antworten

    Jan:

    Wir möchten Länder immer nur freischalten, wenn wir allen Nutzern – egal ob mit der kostenlosen Basisversion oder mit satellite Plus – ermöglichen können, dorthin zu telefonieren. Die Entscheidung ein Land nicht mehr anbieten zu können, hat mit zu hohen Terminierungsentgelten für Telefonate in das jeweilige Land zu tun. Dies mit einer kostenlosen Mobilfunk-App wie satellite und den 100 Freiminuten zu kombinieren, ist für uns nicht möglich.

Mirko Hofmann:

Hallo,ich lebe längere Zeit in Spanien.Seit 2 Jahren habe ich das Problem das mich der Teilnehmer hört,aber ich diesen nicht verstehe.(Lautlos).
Stimmt meine Einstellung nicht?

antworten

    Tara:

    Hi Mirko,
    Telefonieprobleme können ganz viele Ursachen haben (z.B. Hardware oder Netzwerk). Am besten schreibst du uns an help@satellite.me und wir schauen uns das zusammen genauer an.
    Liebe Grüße,
    Tara

Bernhard:

oops, da sind aber viele persönliche Daten von Herrn Metner sichtbar. Soll das so sein?

antworten

    Kevin:

    Hi Bernhard,

    danke für den Hinweis. Wir haben den Kommentar gelöscht. Personenbezogene Daten bitte immer an help@satellite.me schicken.

    Viele Grüße
    Kevin

TobiasP:

Hallo Satellite Team, jetzt ist der Status Quo seit 2019 bzgl. Schweiz und der Türkei immer noch ungeklärt. 2022 steht vor der Tür und nach eurem Text von damals war die Nachfrage hoch. Warum nicht ein entsprechendes Schweiz-Paket sowie ein Türkei-Paket schnüren und als Option die nachfragende Gemeinde mit dazu buchen lassen. Andere Anbieter haben ja auch Auslandsoptionen und kalkulieren denke ich mal mit einer Mischkalkulation. Also Stift in die Hand, Taschenrechner und los geht’s :-)

antworten

Thomas:

Hallo,
möchte im ausereuropäischem Raum angerufen werden. Muss der Anrufer nur meine sattelite Nummer wählen oder auch die entsprechende länder vorwahl wählen.
Gruß
Thomas

antworten

    Steffi:

    Hi Thomas,
    wo du dich auf der Welt befindest ist für den Anrufer egal. Technisch gesehen befindet sich dein Account nämlich immer in Deutschland. Der Anrufer wählt also, wie gewohnt, deine satellite Nummer. Sollte der Anrufer im Ausland sein, muss er die 0049 voranstellen.
    Viele Grüße
    Steffi

Schreibe einen Kommentar zu Bernhard Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.